300 Jahre geballte Oberflächenkompetenz


Das Jubiläumsevent in Hannover ist in vollem Gange.

300 Jahre geballte Oberflächenkompetenz
Der Ort des Geschehens: Die gemütliche Eventplaza auf dem Werkgelände.

Schritt für Schritt hat sich das Werkgelände an der Beneckeallee 40 in einen Veranstaltungsort verwandelt, der die Geschichte rund um 300 Jahre Oberflächenkompetenz erzählt. Vier Tage lang feiert der Oberflächenspezialist des Continental-Konzerns unter dem Motto „300 Years Ideas Beyond Surfaces“ in Hannover zusammen mit Kollegen aus aller Welt, Nachbarn, Kunden sowie hochkarätigen Gästen aus Politik und Wirtschaft sein Firmenjubiläum. „Das hat es bis dato nicht gegeben“, sagt Dr. Dirk Leiß, der bei Continental den Geschäftsbereich Oberflächen verantwortet. „Aber ein Firmenjubiläum dieser Dimension ist etwas ganz Besonderes. Da freue ich mich, wenn möglichst viele den Weg zu uns finden.“

Programm mit hochkarätigen Gästen

Zum Auftakt fand gleich am ersten Eventtag eine Podiumsdiskussion für geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft statt, an der neben dem niedersächsischen Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann sowie Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok auch der Vorstandsvorsitzende der Continental AG, Dr. Elmar Degenhart und der ContiTech-Vorstand Hans-Jürgen Duensing teilnahmen. Am Folgetag hielten Experten diverse Fachvorträge über moderne Oberflächentechnologien und demonstrierten an ausgewählten Exponaten innovative Entwicklungen. Drei Ausstellungscontainer veranschaulichen während des gesamten Events mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten nicht nur die 300-jährige Firmengeschichte, sondern das, was das Unternehmen all die Jahre erfolgreich gemacht hat: People, Products, Possibilities.

Dr. Dirk Leiß Dr. Dirk Leiß, der bei Continental den Geschäftsbereich Oberflächen verantwortet, ist Gastgeber der Veranstaltung:

Wir freuen uns, dass es nach der langen Vorbereitungszeit endlich begonnen hat.
   

Am 8. Juni öffnet das Werk dann von 18 bis 23 Uhr seine Tore für die Öffentlichkeit. „Als Produktionsstandort, in dessen Umfeld im Laufe der Jahrzehnte ein Wohngebiet entstanden ist, sind wir immer offen für die Fragen unserer Nachbarn“, so Dr. Leiß. Mitarbeiter des Unternehmens geben den Besuchern am Öffentlichkeitstag die Möglichkeit, direkt mit ihnen ins Gespräch zu kommen und sich zu informieren. „Unsere Nachbarschaft soll merken, dass wir mit unserer Rolle verantwortungsvoll umgehen und ihre Anliegen ernst nehmen.“

Von Modenschau bis Familienfest

300 Jahre geballte Oberflächenkompetenz
Festzelte und Container verwandelten das Werkgelände in eine Eventlocation.

Um zudem junge Nachwuchskräfte auf das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber aufmerksam zu machen, haben Studenten ausgewählter Fachrichtungen an Marktständen die Möglichkeit, sich über Karrierechancen im Continental-Konzern zu informieren. Außerdem finden auf der modernen Eventplaza Kurzinterviews statt, bei denen über Produkte und Berufe erzählt wird. „Wir freuen uns über jede Gelegenheit, talentierte Nachwuchskräfte von unseren Qualitäten zu überzeugen“, sagt Dr. Leiß. Bereits im Vorfeld forderte das Unternehmen Modedesign-Studenten zu einem Wettbewerb auf, aus den eigenen Oberflächenmaterialien interessante Kleidungsstücke zu kreieren. Diese dürfen bei einer Modenshow dem Publikum vorgestellt werden. Den krönenden Abschluss der Veranstaltungstage bildet schließlich ein Tag im Kreise der gesamten Belegschaft und Repräsentanten aller 15 Standorte weltweit.

Ob bei der Eröffnungsveranstaltung, am Familientag, während der Kundenkonferenz oder am Öffentlichkeitstag – das Programm hat einiges zu bieten. Besucher sind eingeladen, auf dem Gelände die Faszination der Produkte zu erleben, in die Welt der Materialien einzutauchen und sich auf eine Zeitreise zu begeben – von der ersten Idee für eine Oberfläche bis hin zu Innovationen der Zukunft.

Downloads