Membranen für Dämpfespeicher

Speicherung und Rückführung anfallender Dämpfe in Tankanlagen

Dämpfespeichermembranen kommen in Tankanlagen der Mineralölindustrie bei der Speicherung und Rückführung anfallender Dämpfe zum Einsatz. Neben ökonomischen Vorteilen wie Einsparung von Rohstoffen und Energiekosten ermöglichen Dämpfespeichermembranen eine Reduzierung der Schadstoffemissionen um mehr als 95%.

Eigenschaften

  • Niedrige Permeationsraten und hohe Beständigkeit gegenüber handelsüblichen Ottokraftstoffen
  • Hohe Reißkraft und Temperaturbeständigkeit (bis +70°C)
  • Extrem hohe Nahtfestigkeit auch bei Einwirkung von Kraftstoffen (BAM-geprüft)

Technik

Im Dämpfespeicher bewegt sich ein Hubkolben auf und ab, der das Speichervolumen an die Befüllungsmenge anpasst und die Gase auf Betriebsdruck hält.

Die Continental Membrane sorgen bei allen Bewegungszuständen für dichten Verschluss zwischen Speicherwand und Kolben.

Werkstoff

  • Festigkeitsträger aus hochfestem, schrumpfarmen Polyamidgewebe
  • Beidseitig beschichtetes Gewebe auf der Basis von Nitrilkautschuk
  • Hohe Hydrolysebeständigkeit der Gewebekonstruktion

Weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns.

Kontaktformular

Downloads