Chemikalien & Gase

Stoffe zum Schutz vor aggressiven Medien für zivile und militärische Anwendungen

Mit dem integrierten ContiBarrierSystem® ausgestattet schützen sie sicher vor Giftstoffen, Chemikalien und Gasen. Chlor, Chlorkohlenwasserstoffe oder Ammoniak zum Beispiel können die Schicht nicht durchdringen. Neben der Beständigkeit gegenüber Säuren und Laugen gewährleistet auch die Reißfestigkeit bestmögliche Sicherheit. Dabei ist der Technische Stoff rund 30 Prozent leichter und so wesentlich flexibler und dünner als bisherige Materialien.

Eigenschaften & Vorteile

  • Beständig gegen Säuren, Laugen, aggressive Chemikalien
  • Keine Permeation von schädlichen Substanzen wie Chlor, Ammoniak, Chlorkohlenwasserstoffe
  • Hohe Reiß- und Weiterreißfestigkeit
  • Signalfarben
  • Geringes Gewicht
  • Patentiertes CBS (ContiBarrierSystem™)
  • Erfüllen US-Brandnorm (NFPA)
Schutzanzugstoff Conti Light Conti Flexresist Conti Topflex Conti Excellence
Gewebe-Gewicht
(g/m²)
90 140 90 90
Werkstoff CSM / CSM FKM / IIR CSM / CBS / IIR CSM / CBS / CBS / CSM
Farbe Diverse Farben / Grau Diverse Farben / Schwarz Diverse Farben / Grau Diverse Farben / Grau
Dicke (mm) 0,35 0,50 0,45 0,40
Gewicht (g/m²) 400 630 570 470
Höchstzugkraft (Kette/Schuss) (N/50mm) > 1200
> 1200
> 2000
> 2000
> 1300
> 1300
> 1300
> 1300
Conti Barrier System Nein Nein Ja Ja
Permeabilität (min) Dichlor-methan) > 30N-Heptan > 30 > 240 > 680
 

Mehr Sicherheit, Komfort und Wirtschaftlichkeit: das sind die wesentlichen Vorteile des neu entwickelten Schutzanzugstoffes mit ContiBarrierSystem®

Eine neue Werkstoff-Konstruktion bietet einen wesentlich verbesserten Schutz gegen Chemikalien und Gase. Schädliche Substanzen wie beispielsweise Chlor, Chlorkohlenwasserstoffe oder Ammoniak können die Schicht nicht durchdringen, und die hohe Beständigkeit gegenüber Säuren, Laugen und aggressiven Chemikalien sowie ihre Reißfestigkeit gewährleisten bestmögliche Sicherheit.

Gleichzeitig ist der Stoff mit 450g/m2 statt üblicherweise 700 g/m2 rund 30 % leichter und damit wesentlich flexibler und dünner als bisherige Materialien – das macht nicht nur die Verarbeitung einfacher und die Konfektion wirtschaftlicher, sondern erhöht auch den Tragekomfort für die Einsatzkräfte, die sich nun wesentlich besser und längere Zeit bewegen können.

Weiterhin zeichnen sich die Schutzanzüge von ContiTech dadurch aus, dass sie die US-Brandnorm (NFPA) erfüllen.

Bei einer Materialdicke von nur 0,30 bis 0,40 mm besteht der Schutzanzugstoff aus zehn unterschiedlichen Schichten. Die Innen- und Außenschicht bestehen aus Elastomeren, je nach Wunsch und Einsatzort können unterschiedliche Elastomere (FKM, CSM, IIR) sowohl auf der Innen- als auch auf der Außenseite verwendet werden.

Auch die Gewebe-Festigkeitsträger können je nach individueller Anforderung unterschiedlich eingebracht werden. In den Schutzanzugstoff sind über spezielle Haftschichten zwei voneinander unabhängige Polymerschichten eingearbeitet, die eine besonders hohe Dichtigkeit ermöglichen und optimale Sicherheit selbst bei Zerstörung oder Verletzung einer Sperrschicht bieten.