Innovativer Hubantrieb für Regalbediengeräte

Weiterentwickelter Synchrodrive-Zahnriemen sorgt für noch mehr Leistung in Hochregallagern.

Innovativer Hubantrieb für Regalbediengeräte

Minimierter Verschleiß, geringere Wartung, optimierte Positionierzeiten: Die neue Technologie für den Hubantrieb von Regalbediengeräten arbeitet mit Zahnriemen von ContiTech.
Foto: LTW Intralogistics GmbH

Minimierter Verschleiß, geringere Wartung, optimierte Positionierzeiten: Gemeinsam mit dem Anbieter von Intralogistiksystemen LTW Intralogistics und Vertriebspartner Synchrotech hat ContiTech eine neue Technologie für den Hubantrieb von Regalbediengeräten entwickelt. Mit dem patentierten System lässt sich die Ware in Hochregallagern schnell und exakt positionieren. Herzstück der Entwicklung ist ein Synchrodrive-Zahnriemen von ContiTech. Die neue Technologie hat sich bereits im Serieneinsatz bewährt – unter anderem im Tiefkühlbereich bei Temperaturen von bis zu 30 Grad unter Null.

Mit dem Zahnriemen Synchrodrive HTD 20M sind nun noch höhere Palettengewichte, größere Beschleunigungen und Hubhöhen von 30 Metern und mehr möglich. Erreicht wird dies mit einem Abstand von 20 statt bisher 14 Millimetern zwischen den Zähnen. Bei sehr hohen Hubhöhen weist der Hochleistungsriemen eine proportional geringere Dehnung auf – ein Vorteil für die Leistungskennzahl der Systeme. Bis zu fünf Tonnen können mit dem Synchrodrive HTD 20M gehoben werden. Der Riemen ist besonders langlebig, wartungsarm und kommt ohne Schmierung aus. „Damit erfüllt er die Anforderungen der Intralogistikbranche, speziell hinsichtlich der Nutzlast in Kombination mit der hohen geforderten Bruchsicherheit“, erklärt Rolf Marwede, Segmentleiter Polyurethan-Riemen ContiTech Power Transmission Group.

Download