Perfekte Ausstattung für harte Einsätze

Von Gesundheit und Sicherheit über Effizienz und Zuverlässigkeit: Continental unterstützt Baumaschinenhersteller mit Systemen für die treibenden Themen der Branche.

Perfekte Ausstattung für harte Einsätze

Wenn es um den Abriss von Gebäuden und Fundamenten oder um den Graben- und Straßenbau geht, kommen meistens Hydraulikhämmer zum Einsatz. Sie bestehen aus einem Gehäuse, einem Schlagwerk und einem Meißel, der ins Gehäuse eingesteckt wird. Der vom Trägergerät – in der Regel von einem Bagger – bereitgestellte Öldruck wird durch einen Hydraulikzylinder in kinetische Energie umgewandelt und anschließend auf den Meißel übertragen. Kommt bei dieser Anwendung zusätzlich ein Balgzylinder zum Einsatz, federt dieser die Wucht des Schlagwerks auf den Meißel ab. Dadurch erzielen die Hydraulikhämmer bei Kräften zwischen 30 bis 80 Tonnen eine erhöhte Frequenz von 1.000 bis 1.500 Schlägen pro Minute. Im Ergebnis steigt die Produktivität gegenüber herkömmlichen Hydraulikhämmern um bis zu 80 Prozent. Zugleich reduzieren Balgzylinder in Hydraulikhämmern den Lärmpegel um bis zu 25 dB. Maschinenführer sind somit weniger Lärm und auch weniger Vibrationen ausgesetzt, denn die Balgzylinder reduzieren die Schwingungen – ein Plus im Hinblick auf den Arbeits- und Gesundheitsschutz. Ein weiterer Vorteil der Lösung: Mit Balgzylindern ausgestattete Hydraulikhämmer eignen sich auch für den Einsatz unter Wasser, beispielsweise beim Hafen oder Kanalbau. Die Produkte von ContiTech haben sich als besonders zuverlässig bei Staub und permanenten Erschütterungen erwiesen.

Mit Luft gefedert

Bauen ist Termingeschäft. Unter Zeitdruck arbeiten hier in der Regel alle Beteiligten. Und Maschinenführer sitzen oft viele Stunden in den Kabinen ihrer Fahrzeuge. Hersteller statten die Kabinen ihrer Maschinen deshalb immer hochwertiger aus und legen zunehmend Wert auf möglichst viel Komfort. So helfen Luftfedern von ContiTech in Fahrersitzen und Kabinenlagerungen dabei, den Arbeitsplatz des Fahrzeuglenkers ergonomischer und komfortabler zu gestalten, und sorgen auch für eine stufenlose Einstellbarkeit der Sitzhöhe. Damit verringern sich Ermüdungserscheinungen und Gesundheitsschäden.

Komfortables Arbeiten

Darüber hinaus bietet Continental einen modular aufgebauten und äußerst flexibel gestaltbaren Fahrerarbeitsplatz. Die Ausstattung lässt sich auf zahlreiche Anwendungsfälle und Kundenwünsche anpassen. Alle Schalter sind in Reichweite positioniert und bei Bedarf können durch zusätzliche Panels noch mehr Schalter rund um das Lenkrad gruppiert werden. So muss der Fahrer seltener nach oben greifen und den Blick abwenden, um auch Überkopf-Schalter zu bedienen. Eine minimalistische Ausstattung des Cockpits lässt sich mit dem modularen Fahrerarbeitsplatz ebenso umsetzen wie eine umfassende High-End-Version. Den harten Bedingungen im Alltagsbetrieb auf Baustellen halten Oberflächenmaterialien für den Innenraum von Fahrzeugen stand. Das sehr kratzfeste Produkt Xpreshn Protect macht keinerlei Abstriche bei Haptik und Anmutung. Kratzer gehören dadurch weitestgehend der Vergangenheit an und die Fahrerkabine bleibt lange ansehnlich. Das Material Decoject ist ebenfalls kratzfest. Es bietet im Vergleich zu lackierten Spritzgussteilen eine kostengünstige Alternative und wertet so den Innenraum auf.

Sicherheit und Gesundheit – das A und 0 auf Baustellen

Perfekte Ausstattung für harte Einsätze

Für sichere Fahrt in der Bauindustrie sorgen die robusten und leistungsstarken Gummiraupenketten der Marke Trackman. Sie sind wie geschlossene Antriebsbänder mit Laufprofil, auf denen sich schwere Geräte und Zugmaschinen wie Transporter oder Straßenbaumaschinen fortbewegen. Selbst bei Antriebsleistungen über 500 PS bieten sie ultrasicheren Grip auf unbefestigtem Untergrund – beispielsweise auf Baustellen. Jetzt erhöht eine neue Technologie die Widerstandsfähigkeit, reduziert Vibrationen und verbessert den Fahrkomfort. Gegenüber anderen Kettenvarianten punkten sie außerdem mit einem geringeren Energieverbrauch.

 

Telematik-System erhöht Sicherheit und Effizienz von Fahrzeugflotten

Ungeplante Stillstände und Ausfälle von Fahrzeugen können beim Bau dazu führen, dass der gesamte Zeitplan außer Kontrolle gerät. Für Flottenmanager, Fahrer und Wartungsteams wartet Continental deshalb mit einer neuen Telematik-Lösung auf. Die ContiFlexBox informiert stets über relevante reifen- und fahrzeugbezogene Daten. In Kombination mit dem bewährten Reifendruck- Kontrollsystem ContiPressureCheck ermöglicht sie das effiziente Management von Fahrzeugflotten. Das System informiert, wenn der Luftdruck korrigiert werden muss. Das reduziert Stillstandzeiten, denn das System minimiert damit die Gefahr von Reifenschäden. Außerdem verringert es den kosten- und zeitintensiven Aufwand einer regelmäßigen Wartung. Das steigert die Effizienz der Flotte und senkt die Betriebskosten.

Effiziente Systeme für niedrige Emissionen

Perfekte Ausstattung für harte Einsätze

Fahrzeughersteller setzen für die aktuell geltende Stufe IV der Emissionsgesetzgebung für Non-Road Mobile Machinery auf Abgasreinigungstechnik. Mit SCR-Systemen unter Einspritzung von Harnstoff (AdBlue) werden Stickoxide und Partikel im Abgas eliminiert. Motornah verbaute, hochaktive Oxidationskatalysatoren von Continental sind bei Herstellern eine beliebte Lösung. Die kompakte Baulage nahe am Motor ermöglicht durch höhere und früher erreichte Temperaturen ein sehr schnelles Ansprechen der Katalysatoren. Das garantiert eine effiziente Abgasreinigung – und ist eine der Voraussetzungen für hohe Umsatzraten im SCR-System. Um auch in Zukunft die hohen gesetzlichen Ansprüche zu erfüllen, bietet Continental alle emissionsrelevanten Module der Motor- und Abgassystemsteuerung, Kraftstoff-Einspritztechnik, Sensoren, SCR-Systeme und Injektoren, Katalysatoren und Filter, AdBlue-Tanks sowie Schläuche, dazu Software und Engineering. Für Stufe V der Abgasreinigung werden dann zusätzliche Partikelfilter eingesetzt oder Kombifilter mit SCR-Beschichtung für den Abbau der Stickoxide.

Hohe Transportlasten und unebenes Gelände

Komponenten in Baufahrzeugen müssen schwersten Belastungen gewachsen sein. Deshalb setzen Hersteller schon seit einigen Jahren auf Elastomerbuchsen von ContiTech. Der Entwicklungspartner unterstützt seine Kunden beispielsweise dabei, für den Einsatz in besonders anspruchsvollen Anwendungsfällen Buchsen mit einer deutlich höheren Lebensdauer als bisher zu entwickeln. Als Lagerung der Hinterachse sorgt die Komponente im knickgelenkten Dumpers des Typs Full Suspension für optimale Dämpfung. Dabei ist die Buchse das verbindende Element zwischen hydraulischem Federbein und Achse.