ContiTech-Produkte verbessern den Brandschutz

Eurasia Rail


01.03.2017

ContiTech entwickelt Lösungen, die ein Höchstmaß an Sicherheit bieten.

ContiTech-Produkte verbessern den Brandschutz
ContiTech stellt ein komplettes Federungssystem für den Einsatz in der Sekundärfederstufe vor, das die Vorgaben der europäischen Norm EN 45545 auf der höchsten Sicherheitsstufe, dem „Hazard Level 3“ (HL3), erfüllt.​
Ob im Drehgestell von Waggons, in Klima- und Heizsystemen oder in der Innenausstattung: ContiTech entwickelt Lösungen, die robust und langlebig sind und größtmögliche Sicherheit bieten. Sie erfüllen zum Beispiel Vorgaben wie die europäische Brandschutznorm EN 45545 auf der höchsten Sicherheitsstufe, dem „Hazard Level 3“ (HL3). Für die Entwicklung nutzt ContiTech Synergieeffekte aus dem Continental-Konzern und baut auf der Material- und Entwicklungskompetenz aller Geschäftsbereiche auf. Auf der Eurasia Rail in Istanbul (2. bis 4. März 2017, Halle 9, Stand 422) zeigt ContiTech sein umfassendes Produktportfolio für den Schienenverkehr.


Unter anderem verfügt ContiTech über ein komplettes Federungssystem für den Einsatz in der Sekundärfederstufe, das als erstes System den Vorgaben des strengen HL3 gerecht wird. Eingesetzt in Metrozügen, Regionalbahnen und Hochgeschwindigkeitszügen, erhöht es den Komfort und die Sicherheit. Die Neuentwicklung besteht aus einer speziellen Brandschutzgummimischung, die für die Fertigung von Luftfederbälgen und Gummi-Metall-Komponenten verwendet wird. Alle Bauteile sind einzeln zertifiziert und haben Lebensdauerprüfungen bestanden. Ebenso liegen Messungen der Federkennlinien vor.

ContiTech-Produkte verbessern den Brandschutz

Neuer Maßstab gesetzt: ContiTech-Balgzylinder für den Einsatz in Pantografen erfüllen die Brandschutznorm EN 45545.

ContiTech-Balgzylinder setzen neuen Maßstab

Ein weiterer großer Fortschritt ist ContiTech bei Balgzylindern für den Einsatz in Pantografen gelungen. Der neu entwickelte Balgzylinder wird aus einem extrem brandsicheren Material hergestellt und erfüllt damit ebenfalls die Vorgaben der EN 45545 nach HL3. „Mit diesem Entwicklungsschritt setzen wir in der Branche einen neuen Maßstab: Bislang ist uns kein vergleichbares Produkt bekannt, das diese Anforderungen erfüllt“, sagt Manuel Mosich, Produktentwickler bei ContiTech Industrial Application.

Eingebaut in Pantografen erzeugen ContiTech-Balgzylinder als zentrales pneumatisches Antriebselement einen konstanten Anpressdruck zwischen Schleifleiste und Oberleitung. Sie gewährleisten eine sichere Stromübertragung und überzeugen mit hoher Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit.

Lokale Produktion ermöglicht hohe Verfügbarkeit

Im wachsenden türkischen Schienenfahrzeugmarkt überzeugt ContiTech auch durch ihre lokale Präsenz. Seit mehr als 15 Jahren produziert ContiTech in einem eigenen Werk im türkischen Bursa Luftfedersysteme. „Dieser lokale Faktor gewinnt für die internationalen Fahrzeughersteller, die in der Region produzieren, immer mehr an Bedeutung“, sagt Şirzat Karayel, General Manager ContiTech Lastik.

„Wir arbeiten daran, unsere Präsenz in der Türkei zu stärken, und streben einen weiteren Ausbau in den kommenden Monaten an“, berichtet Olaf Philipp, Segmentleiter ContiTech Railway Solutions.

 

Downloads